RECOM-HUAT

RECOM-HUAT

Stadt Wien - lebenswerte Stadt

Einwohnerzahl: 1,7 Million
Fläche: 415 Quadratkilometer

Die Mercer-Studie 2009 kürte Wien zur weltweiten Nummer Eins im Ranking der lebenswertesten Städte. Beim Vergleich der Lebensqualität von 215 Metropolen hat Wien in den untersuchten 39 Kriterien den ersten Platz erreicht. Dabei spielen politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Aspekte ebenso ein Rolle wie persönliche Sicherheit, Gesundheit, Bildungs- und Verkehrsangebote. Erfolge wie dieser sind das Ergebnis eines konsequenten und maßgeschneiderten Weges der Stadt hin zu einem prosperierenden zentraleuropäischen Wissensstandort. Wien investiert kontinuierlich in Bildung und Qualifikation als Schlüsselfaktoren für die Weiterentwicklung des Standortes.

Wien ist alt, Wien ist neu: von den Prachtbauten des Barock über den "goldenen" Jugendstil bis zu aktueller Architektur. Über 100 Museen, unzählige Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Schönbrunn, die Hofburg, die Spanische Hofreitschule, der Stephansdom und das Riesenrad im Prater - das und noch vieles mehr bietet Wien seinen Besuchern. Eine der hippsten Einkaufsgegenden Wiens ist die Mariahilfer Straße, wo unzählige Geschäfte mit Mode, Schmuck und Accessoires locken.

Wien ist auch Erholung: Knapp die Hälfte des Stadtgebiets sind Grünflächen. 280 imperiale Parks und Gärten bereichern das Stadtbild. Im Frühling stehen allein im Volksgarten 400 Rosen-Sorten in Blüte. Die Naherholungsgebiete Prater, Wienerwald und Lobau locken zu Spaziergängen, Ausflügen, Wanderungen und Radtouren.

   






Copyrights:
Foto Weinberge:Hans Labler
Foto Wiener Eistraum: Stadt Wien Marketing
Foto Staatsoper: Wien Tourismus
Foto Wien in der Dämmerung: Hans Labler

Magistrat der Stadt Wien - MA 27 - Europäische Angelegenheiten

Die MA 27 ist die Europaabteilung der Stadt Wien und umfasst auch das Verbindungsbüro der Stadt Wien in Brüssel. Ihr Ziel ist die Positionierung Wiens und der CENTROPE-Region im Hinblick auf den Europäischen Einigungsprozess.

Zu den zentralen Themen der MA 27 gehören die EU-Förderungen, die EU-Koordination innerhalb des Magistrats der Stadt Wien, allgemeine Angelegenheiten der EU, die Daseinsvorsorge sowie die EU-Kohäsionspolitik für Wien und die CENTROPE-Region. Im Bereich EU-Förderungen werden nach Erstellung und Verhandlung der Programmgrundlagen auch die damit verbundenen Förderungen verwaltet. Im Rahmen der EU-Regionalförderungen unterstützt die MA 27 Wiener Projektträger bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten.

Die Wiener Schwerpunkte im Rahmen des RECOM-Projektes liegen im Bereich Arbeitsmarkt, Bildung und Qualifizierung. Der Aufbau und die Intensivierung von Netzwerken sollen helfen, bilaterale Kooperationen zu optimieren, und damit zu einer koordinierten und nachhaltigen grenzüberschreitenden Regionalentwicklung beizutragen.

Weitere Ziele sind die Bewusstseinsbildung für eine gemeinsame regionale Identität und die Förderung des Wissens über die Nachbarregionen als auch die konkrete Unterstützung und Mitgestaltung der Kooperation zwischen ProjektträgerInnen und programmrelevanten Stellen.

Wien leistet so einen wichtigen Beitrag zum weiteren langfristigen und nachhaltigen Zusammenwachsen  der gemeinsamen Region.          

 

Ihre Ansprechpersonen in RECOM HU-AT sind Frau Mag.a Birgit Peters und Frau Mag.a Julia Forgács.

News